9 Kreativideen in der Portraitfotografie, die du einfach nachmachen kannst

Ohne grossen Materialaufwand oder aufwändige Installationen ist es möglich, ganz besondere Bilder zu kreieren. In diesem Blogartikel zeige ich dir einige Kreativideen in der Portraitfotografie. Sämtliche Ideen lassen sich aber auch einfach in allen anderen Genres umsetzen.

«Kreativität ist, wenn einem bei dem, was einem auffällt, etwas einfällt.»

Gerhard Uhlenbruck

Gerhard Uhlenbruck bringt es ziemlich genau auf den Punkt. Schau dir genau an, was du hast und mach etwas Besonderes daraus.

Damit meine ich: Beobachte deine Umwelt, schau aufmerksam hin und merke dir, was zu deinem Motiv passen könnte. Probiere aus, auch wenns verrückt ist. Auch wenn du am Schluss sagen musst, nee.

 

Meine Vorüberlegungen und unsere Vorbereitungen

Unsere Idee für dieses Shooting war es, einmal ein Colorblocking-Makeup in Szene zu setzen und tolle Bilder entstehen zu lassen.

Also habe ich mir erst mal überlegt, wo ich denn diese Bilder aufnehmen möchte. Ich wollte einen möglichst modernen, klaren Hintergrund haben, damit das Augenmerk erst mal auf die Augenpartie des Models gelenkt wird.

Aus diesem Grund habe ich mich für eine Schulanlage entschieden. Grosse Fenster, moderne Architektur, grosse helle und leere Flächen.

Um das Colorblocking umzusetzen hatten wir keine Visa, aber genügend Ideen, es selbst zu versuchen. Über den Augenbrauen klebte ich einen Streifen Malerabdeckband. Mit Kinderschminke malte ich eine Augenmaske in Blau in der gewünschten Grösse und Form auf. Das Holipulver klebte an der noch feuchten Farbe.

Mein Tipp aus der Praxis: Ich empfehle den Gebrauch dieses Pulvers nur draussen, denn der Staub ist sehr fein und wirklich überall. Aus diesem Grund muss man auch schon während dem Fotografieren ein wachsames Auge auf die Kleidung haben, denn die ist sonst ganz schnell voller farbiger Tupfen. Diese Unachtsamkeit ergibt dann richtig viel Retouchearbeit.

Ein unifarbenes schwarzes Top konkurrenziert die blaue Farbe im Gesicht nicht und lenkt nicht ab.

Kreativideen aktiv umsetzen

Zu Beginn shooteten wir, Chanti @chantilii und ich, rund um die Aula. Mit ihren grossen Fenstern bot sie uns schon allerhand Möglichkeiten an.

Kreatividee 1 - Emoji - Nachstellen

Welche Emoji haben wir hier nachgestellt? 

😱 – Genau, als Vorlage diente uns das Schrei-Emoji, das wohl seinen Ursprung bei Gustav Klimts «Der Schrei» hat.

Kreatividee 2 – Spiegelungen

Was lag näher als eine Spiegelung? Ich empfehle dir, möglichst viele Winkel auszuprobieren. Mal wählst du für den Bildausschnitt nur einen Teil vom Gesicht, mal sogar den ganzen Oberkörper. Auch mit der Positionierung der Arme kannst du eine besondere Symmetrie erzeugen. Erinnere die an ein Kaleidoskop, durch das du sicher mal als Kind geguckt hast. Achte einfach gut darauf, dass du als Fotograf nicht selbst auch mit aufs Bild kommst. Es sei denn, es ist gewollt so.

Stehen dir keine grossen Fenster zu Verfügung, kannst du vielleicht eine Pfütze nutzen. Oder die glatte Oberfläche zum Beispiel einer Motorhaube.

Kreatividee 3 – Blick durch etwas hindurch

Dieses Gebäude schmückt rund um die Glasscheiben Metallelemente, mit grossen, runden Löchern drin. Genau durch ein solches Loch hindurch zu fotografieren und dabei den Umriss unscharf mit aufs Bild zu nehmen, macht bei diesen Bildern die Besonderheit aus. Ich habe hier die Ideen 2 und 3 kombiniert.

Du kannst aber auch einen Gegenstand nehmen, zum Beispiel eine kurze Kartonröhre oder einen Bilderahmen, und durch den hindurch fotografieren.

Kreatividee 4 – Mit Händen Zeichen setzen

Um die Strenge und das Geometrische zu unterstützen wies ich das Modell an, die Hände waagrecht oder senkrecht rund ums Gesicht zu platzieren. Die Hände setzten sozusagen ebenfalls nochmal ein Zeichen für sich.

Kreatividee 5 – suche die passende Farbe in der Umgebung

Geh mit wachsamem Auge durch die Welt und suche passende Farben. Da war zum einen der knallblaue Untergrund der Kletterlandschaft vor dem Kindergarten. Dieses Blau harmoniert wunderbar mit dem Blau im Gesicht. Für dieses Bild habe ich eine Perspektive direkt von oben gewählt.

Kreatividee 6 – Linien auf dem Sportplatz

Ab auf den Sportplatz! Dafür haben wir nicht die Sportschuhe geschnürt, sondern uns eingehend mit den Spielfeld-Linien befasst. Das Model hat sich genau auf so eine blaue Linie gelegt. Ich habe meine Position und Perspektive gewählt und danach dem Modell Hinweise gegeben, damit die Linie im Prinzip «über das Gesicht» weiterläuft. Der Arm gegen den Betrachter gerichtet, verhilft dem Bild zu noch mehr Tiefe. Das Rot des Platzes kombiniert mit dem Blau ergibt ein energievolles Sujet. Das Model «verschmilzt» fast etwas mit der natürlichen Umgebung.

Kreatividee 7 – Dreh dein Bild

Aus den Spielereien von Idee Nummer 6 ist eine 7. entstanden. Die Linien der gelb gestrichenen Bank führen vom Vordergrund direkt zu Model hin. Um etwas mehr Spannung zu erzeugen, habe ich das Bild um 90 Grad gedreht und das Motiv erhält eine ganz andere Wirkung. Der Betrachter muss erst über das Bild nachdenken und sich bewusst werden, was sich an dem Bild «falsch» anfühlt.

Auch für  das Beitragsbild ganz oben habe ich das Ursprungsbild um 90 Grad gegen den Uhrzeigersinn gedreht.

Kreatividee 8 – Ergänze weitere Farben und nimm einen Maschendrahtzaun hinzu

Holifarben laden dazu ein, sich kreativ auszutoben. Auch wir konnten dem Bedürfnis nicht widerstehen und haben zu guter Letzt noch einige «Farbspritzer» mehr aufgetragen. In der prallen Sonne durch einen Maschendrahtzaun hindurch entstanden diese Fotos. Auch wenn der Zaun nur über dessen Schatten wahrgenommen wird, weiss jedermann, dass es sich hier um einen Zaun handelt.

Kreatividee 9 – Bilder in Schwarzweiss

Obwohl diese Bilder ganz stark durch ihre Farben leben, kommen sie auch in der monochromen Bearbeitung wirkungsvoll und intensiv zur Geltung. Wer hätte das gedacht…

Abschliessende Worte

«Kreativität ist, wenn einem bei dem, was einem auffällt, etwas einfällt.»

Um wieder auf das eingangs erwähnte Zitat zurück zu kommen. Du siehst, es braucht nicht immer eine unheimlich aufwändig organisierte Sause zu werden. Es reicht schon, wenn du mit offenen Augen durch die Gegend läufst und wahrnimmst, was dir da alles geboten wird. Einfach so.

Ich hoffe, du kannst mit diesen 9 Kreativideen in der Portraitfotografie deine Portraits zu aussergewöhnlichen Bildern werden lassen.

Wenn dir die Ideen gefallen, so probiere sie doch nächstes Mal aus. Und teile mir mit, was du gemacht hast, zeig mir deine Ergebnisse. Sei es hier in den Kommentaren oder via Direktnachricht auf Instagram. Ich würde mich sehr freuen darüber!

Weitere lesenswerte Blogposts

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner